Mein Lieblingsmenü für Ostern

Mein Lieblingsmenü für Ostern

Falsche Häschen mit Kressesauce
 
1 Packung Strudelteig
 
Fleischmasse:
400 g Faschiertes
2 altbackene Semmeln
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1 Bund frische Petersilie
1 Ei
1 EL süßer Senf
Salz, Pfeffer
 
Füllung:
2 hartgekochte Eier
80 g geriebener Käse
 
 
Kressesauce:
1 Becher Naturjoghurt
1 Schale Kresse
Salz, Pfeffer
 
Zubereitung:

Für die Füllung die Eier schälen und fein hacken. Mit dem geriebenen Käse vermischen.
 
Für die Fleischmasse, die Semmeln in Wasser einweichen, anschließend ausdrücken. Zwiebeln und Knoblauch schälen und in feine Würfel schneiden. Das Faschierte mit Semmeln, Zwiebeln, Knoblauch, Ei, Senf, Salz und Pfeffer vermengen.
 
Den Strudelteig in 12 gleich große Vierecke schneiden. Die Mulden eines Muffinblechs mit Butter einfetten und mit dem Strudelteig auslegen. 
 
Die Fleischmasse in 12 Portionen teilen. Kugeln daraus formen, eine Mulde hineindrücken und die Eifüllung darin verteilen. Die Kugeln schließen, in die Teigmulden geben, gerne noch mit etwas Käse bestreuen.
Im Backrohr bei 190°C etwa 30 Minuten backen. 
Variante: Die Fleischmasse mit der Füllung in die Strudelteigquadrate einrollen, die Enden zusammendrücken. Den Teig mit ein wenig Sahne bestreichen und auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech, im Backrohr bei 190°C etwa 30 Minuten backen.
 
Für die Kressesauce, die Kresse abschneiden, mit dem Joghurt verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
 
Zusammen mit den falschen Häschen servieren. 
 
 
Thymianhasen im Salatbeet 

Thymianhasen:

4 Zweige Thymian
150 g Mehl
1/2 TL Salz
1 Eigelb
80 g Buter
 
Salat:
1 Kopf Salat
evtl mit Radieschen und Tomaten aufpeppen
 
Dressing:
2 EL Zitronensaft
6 EL Olivenöl
Salz, Pfeffer
 
Zubereitung:

Die Thymianblättchen von den Stengeln zupfen. Die Zutaten für die Hasen zu einem Mürbeteig verarbeiten. Den Teig im Kühlschrank mindestens eine Stunde rasten lassen. 
Das Backrohr auf 200°C vorheizen ein Backblech einfetten oder mit Backpapier auslegen. Den Teig nach der Kühlzeit auf einer bemehlten Arbeitsfläche 0,5 cm dünn ausrollen, Hasen (oder auch Enten, Hühner, …) ausstechen. Die Hasen auf das Backblech legen und im Backrohr etwa 10 Minuten backen. (Achtung, da kein Zucker im Teig ist bricht der Mürbeteig sehr leicht)
Den Salat waschen, trocken schleudern und in mundgerechte Stücke zupfen.Zitronensaft, Olivenöl, Salz und Pfeffer zu einem Dressing verrühren. 
Den Salat mit dem Dressing mischen und mit den gebackenen Hasen servieren. 
 
 
Eierliköreis - für die großen Genießer 

1 Becher Schlagobers
2 TL Vanillezucker
50 - 100 ml Eierlikör (je nach Geschmack)
100 g Schokoladenkekse
 
Zubereitung:

Die Sahne langsam steif schlagen, den Vanillezucker und Eierlikör unterheben. Die Schokoladenkekse klein hacken und vorsichtig unterheben. (Sollte die Masse recht flüssig sein empfiehlt es sich das Eis zunächst eine Stunde anzufrieren und die Keksbrösel dann unterzuheben, so sinken sie in der Masse nicht nach unten ab.) Die Masse in eine Schüssel mit Deckel füllen und für 1 Stunde in den Gefrierschrank stellen. 
 
Das Eis für mindestens 4 Stunden einfrieren. Vor dem Servieren 10 Minuten antauen lassen. Mit einem Eisprotionierer oder Löffel Kugeln abstechen. 

 
Bild des Benutzers Claudia
Dipl.oec.troph.(FH) Claudia Grothues

Die Einfachheit des Seins erleben und genießen.